Tagebuch der Konzertreise nach Berlin vom 3..10.2014 bis 7.10.2014

Tag 1 Freitag, den 3. Oktober 2014: Abfahrt

Am Freitag ging es morgens um 7.00 Uhr mit dem Unternehmen Donell- Reisen aus Kaarst von der Kirche aus los. Verabschiedet wurden wir noch von Bianca und Simone mit 2 Plakaten. Vielen Dank noch einmal. Nach einem Zwischenhalt in Peine kamen wir gegen 16.00 Uhr in Berlin- Neukölln an. Nach dem Einchecken im Leonardo Cityhotel Neukölln konnte nach die Umgebung erkundet werden bevor es zum Abendessen in die benachbarte Tequila- Bar ging. Gestärkt durch ein Büfett wurde anschließend noch bei Bier und Softdrinks der Abend abgeschlossen. Da noch andere Gäste da waren kam man ins
Gespräch mit ihnen. Dabei stellte sich heraus dass dies eine Band aus Bayern war, die 3 Zwidern, eine durch Fernsehsendungen bekannte Band. Der Kontakt blieb nicht ohne Folgen.

CIMG00041-300x225  CIMG00132-300x225CIMG00161-300x225

 Tag 2 Samstag, den 4. Oktober 2014 Stadtrundfahrt Berlin

Nach dem Frühstück ging es mit dem Bus zur Stadtrundfahrt in Berlin. In einem 3- stündigen Programm wurden uns diverse Sehenswürdigkeiten von Berlin gezeigt. Höhepunkt war unter anderem der Gang durch das Brandenburger Tor. Nach einem Aufenthalt an der Spree gings zurück zum Hotel, denn ein 2. Programmpunkt wartete auf uns: Das Lichterfest in der Zitadelle Spandau. Bei einbrechender Dunkelheit wurden Laser-Illuminationen, Feuertanz mit Fackeln und zum Höhepunkt ein Musik-Feuerwerk gezeigt. Insgesamt ein gelungener Abend, bis auf das lange anstehen beim „Bierholen“. Dass sind wir vom Schützenfest und Kirmes anders gewohnt. Die Nachtschwärmer hatten aber immer noch nicht genug: Endpunkt war wieder die Tequila Bar.

 CIMG00162-300x225  CIMG00162-300x225CIMG00191-300x225

Tag 2 Samstag, den 4.Oktober 2014 Lichterfest Zitadelle Spandau

Nach einem Aufenthalt an der Spree gings zurück zum Hotel, denn ein 2. Programmpunkt wartete auf uns: Das Lichterfest in der Zitadelle Spandau. Bei einbrechender Dunkelheit wurden Laser- Illuminationen, Feuertanz mit Fackeln und zum Höhepunkt ein Musik-Feuerwerk gezeigt. Insgesamt ein gelungener Abend, bis auf das lange anstehen beim „Bierholen“. Dass sind wir vom Schützenfest und Kirmes anders gewohnt. Die Nachtschwärmer hatten aber immer noch nicht genug: Endpunkt war wieder die Tequila Bar.

Tag 3 Sonntag, den 6. Oktober 2014 Spreewaldfahrt

Um 10.30 Uhr startete die Rundfahrt in den Spreewald. Nach 1,5 Stunden hatten wir unser Ziel erreicht und stiegen mit 49 Personen in 2 Spreewaldkähne ein. Nach einer Stunde Fahrt, in der wir schon ein paar Lieder sangen, kehrten wir zum Essen im Lagunendorf Lehde ein. Gestärkt ging es dann weiter. Die beiden Kähnfährmänner steuerten ihre Kähne auf einer Flußverbreiterung nebeneinander, so dass wir gemeinsam noch wieder ein paar Lieder singen konnten. Beifall kam von den gegenüberliegenden Ufern auf. Nach Ende der Kahnfahrt konnten wir noch in Lübbenau bummeln, bevor es dann wieder ins Hotel ging um Abendessen, und danach natürlich wieder: In die Tequila Bar. Nach dem Essen gab´s eine Überraschung: Klaudia hatte die 3 Zwidern überreden können ihre Musikinstrumente zu holen. Und dann gings los! Die insgesamt 5 Musikanten spielten ihr neuesten Lieder, Hubertus gab noch ein Solo zum Besten und wir sangen auch noch ein paar Lieder. Die Chemie zwischen den Musikanten und uns passte einfach.

CIMG0044-300x225  CIMG0055-300x225CIMG0051-300x225

Tag 4 Montag, den 7.10.2014 Stadtrundfahrt Potsdam

Morgens fuhren wir los zu einer Stadtrundfahrt nach Potsdam und Umgebung. Neben verschiedenen Sehenswürdigkeiten wurde auch das Schloss Sanssouci mit Park besichtigt. Danach konnte man noch im Holländischen Viertel oder in der Einkaufspassage bummeln. Um 16.00 Uhr begann dann in Generalprobe in der Spandauer Nikolaikirche. Danach war die Rückfahrt ins Hotel, Abendessen, umziehen und zurückfahren zum Konzert geplant. Aber daraus wurde nichts! Wegen eines Staus und Vollsperrung war nach ca. 1km Schluss. Nichts ging mehr. So blieb uns nicht anderes übrig zurück nach Spandau zu fahren um dort zu essen und uns auf unseren Auftritt vorzubereiten. Zusammen mit dem Kreischor SiWi- Vokal begann unser Konzert um 19.30 Uhr. Chorleiter Hubertus Schönauer erklärte den zahlreichen Zuhörern unser Outfit und bat Verständnis. Es wäre bei ihm in über 35 Jahren Chorleitertätigkeit noch nicht vorgekommen dass er in grünen Straßenschuhen auftreten musste. Mit insgesamt 10 Liedern lieferten wir ein sehr gelungenes Konzert ab. Anschließend gings noch kurz ins Spandauer Brauhaus und danach zurück zum Hotel. Endpunkt: natürlich die Tequila Bar. Hier mussten wir um 0.00 Uhr noch einem Gast ein Geburtstagsständchen bringen bevor es zur letzten Nachtruhe ging.

Tag 5 Dienstag, den 7.10.2014 Rückfahrt

Um 9.30 Uhr galt es Abschied nehmen von Berlin. Hatten wir bis dahin wunderschönes Wetter so sollte sich das auf der Rückfahrt ändern. Auf der Fahrt Richtung Erfurt hatten wir schon das „Sauerländer Wetter“. In Erfurt konnte bei einem Aufenthalt noch die Stadt besichtigt werden. Die verregnete Heimfahrt endete um ca. 20.00 Uhr wieder in Ottfingen.

Ein Dank galt auch dem Reiseunternehmen Donell- Gruppenreisen aus Kaarst, die einen Teil der Konzertreise organisiert hatte.

Alle Aktiven und Passiven waren sich einig eine wunderschöne Konzertreise erlebt zu haben.