Mit dem Licht kommt und bleibt die Hoffnung!!!

So endete das Jahr 2020 und so startet das Neue 2021….

An dieser Stelle einmal zurückgeblickt – was hat uns das Vergangene beschert???

Hatten wir doch alle am Anfang noch positive Gedanken und Vorsätzen für das Kommende, so wurden wir alle im Laufe des Jahres eines Besseren belehrt.

Niemand hätte sich etwas Derartiges, wie diese CORONA PANDEMIE, samt den Folgen und Ausmaßen je auch nur annähernd vorstellen können. Nichtsdestotrotz haben wir versucht, das Bestmögliche draus zu machen….

…hadern wir nicht, dass Oster-, Patronats- und Weihnachtsmessen nicht wie gewohnt von uns mitgestaltet werden konnten…. oder der allseits geliebte „Adventszauber“ abgesagt werden musste – NEIN (!!!) – erinnern wir uns gedanklich lieber an Aktionen wie z.B.:

*die jährliche Winterwanderung, welche Uns von Ottfingen nach Schönau zu BÜTZERS führte

* die wundervolle Goldhochzeit von Rudi und Annelies Dornseifer mit Stimmgewalt zu erfreuen

* eine kleine, lustige und gemütlich arrangierte Karnevalsfeier in der AALEN KAPÄLL

* Chorproben auf dem Schulhof, mit sturmumwobenen Gewitterwolken am Himmel

* Chorproben auf der Sportplatztribüne, um die Fußballtrainierenden mit Seemannslied und Kirchenliedeinlagen zu motivieren

* musikalische Begleitung für das „Schützenhochamt“ am Sonntag, den 21.06. durch unsere Mitglieder der SCHOLA unter dem Dirigat von Hubertus Schönauer

(Mitschnitt dazu gibts HIER)

* Mitgestaltung des Priesterjubiläums von Pater Heribert Niederschlag am 12.07. durch eine kleine Delegation von 11 Sänger/-innen in allen Stimmen, sowie Dirigatsvertretung durch Claudia Narnhofer, sowie dem Organisten Tobias Fischer

(Mitschnitt dazu gibts HIER)

2020 war ein Jahr, welches uns ALLE auf eine ganz besondere Probe gestellt hat!!!

… niemals den Mut, die Hoffnung und den Glauben zu verlieren

… an der Gemeinschaft, der Freundschaft, dem Miteinander festzuhalten

… seine Freunde und die damit verbundene Freundschaft – TROTZ ABSTAND – niemals aus den Augen zu verlieren

… in Kontakt zu bleiben auf eine gänzlich neue Art und Weise wie z.B. virtuelle Treffen

 

Und so nutzen wir an dieser Stelle, als Fazit für Alles was in diesem neuen, relativ frischen Jahr 2021 noch kommt, ein Zitat von Peter Kuznik (Kroat. Theologe): „Hoffnung ist die Fähigkeit, die Musik der Zukunft zu hören – Glaube ist der Mut, in der Gegenwart danach zu tanzen.“  

Lasst uns gemeinsam das Kommende annehmen und stets das Beste draus zu machen. Behalten wir immer und überall die Hoffnung und Fähigkeit, das Licht am Ende des Tunnels zu sehen!!!

Mit diesem Bestreben und dem Glauben an Gott können wir alles schaffen und gemeinsam überstehen!!!

Auf ein gutes, gesundes und freudiges neues Jahr 2021

Euer Kirchenchor

Das 4. Adventsfenster ist erleuchtet