Entstehungsgeschichte des Chores

Entstehung des gemischten Chores – wie alles begann!

Montag, 08. Oktober 2012: Gründung eines Projektchores

Nach einer längeren Vorbereitungsphase ist es nun soweit: Der Kirchenchor Ottfingen möchte einen Projektchor ins Leben rufen. In vielen Gesprächen in Ottfingen hat sich gezeigt dass die Bereitschaft vorhanden ist in einem gemischten Chor mitzusingen. Einige Ottfinger/Innen möchten nicht in einem reinen Männer- oder Frauenchor singen, könnten sich aber vorstellen in einem gemischten Chor mitzuwirken. Das wollen wir als Kirchenchor jetzt umsetzen. Geplant ist folgendes: Der Kirchenchor veranstaltet Mitte März 2013 in der Turnhalle der Grundschule ein Frühlingskonzert. Auf diesem Konzert soll der Projektchor seinen 1. Auftritt haben. An diesem Konzert nehmen auch 3 befreundete gemischte Chöre teil. Zusammen mit diesen Chören werden wir einen gemeinsamen Auftritt gestalten. Dabei werden flottes und modernes Liedgut vorgetragen. Ziel ist es 100-120 Sänger/Innen zusammen auf die Bühne zu bringen. Für interessierte Sängerinnen und auch Sänger wird Ende November 2012 ein gemeinsames Treffen stattfinden, so dass im Dezember für den Auftritt geprobt werden kann. Weitere Details werden durch Plakate, Handzettel und in der Presse bekanntgegeben.

Mittwoch, 10. Oktober 2012 1. Handzettelverteilung

In dieser Woche erfolgt die 1. Verteilung der Handzettel mit Erstinformationen zum geplanten Projektchor in Ottfingen.

Samstag, 20. Oktober 2012: Pressetext

Derzeit wird innerhalb des Vorstandes an den Werbemaßnahmen zum Projektchor gearbeitet. Plakate, Pressemeldungen und Handzettel sind in Bearbeitung. Details werden Ende nächster Woche bekanntgegeben.

Sonntag, 28. Oktober 2012 2. Werbeaktion gestartet

Nächste Woche startet die 2. Werbeaktion. Erste Plakate sind schon ausgehangen worden. am Montag, den 29.10. findet ein Pressegespräch statt. Westfalenpost und Siegener Zeitung werden dann in einem Artikel über unsere Aktion berichten. Desweiteren werden in der Ortschaft Ottfingen Handzettel verteilt. In diesen wird auf Freitag, den 23.11. hingewiesen. An diesem Abend ist eine Infoveranstaltung in der alten Kapelle. Geplant ist die 1. Probe am Freitag, den 7.12. Die genaue Zeit wird später noch angegeben.

Montag, 29. Oktober 2012 Pressegespräch

Heute Nachmittag hatten wir das geplante Pressegespräch mit Herrn Böhler von der Siegener Zeitung und Herrn Vossel von der Westfalenpost. Der Vorstand mit Raimund Niklas, Alfons Fischer, Markus Ortolf, Thorsten Eich und dem Ehrenvorsitzenden Werner Rüsche erklärten den Pressevertretern ihre Vorstellung vom geplanten Projektchor. Und auch die Problematik der meisten Chöre, immer weniger Sängerinnen und Sänger und immer höheres Alter, und dass der Kirchenchor jetzt einfach den Anfang machen will. Egal was sich daraus entwickelt. Auf die Pressetexte sind wir mal gespannt.

Dienstag, 30. Oktober 2012 Pressebericht

Heute Morgen war ein Pressebericht in der Westfalenpost über unser Projekt zu lesen und zu sehen.. Aus mehreren Gesprächen und Rückmeldungen wurde deutlich dass dieser Artikel sehr gut in der Öffentlichkeit angekommen ist. Es war eine sehr sachliche Berichterstattung vom Redakteur Roland Vossel. Dass das Bild des Vorstands reichlich „rote Gesichter“ hatte lag sicherlich nicht an den angeregten Gesprächen sondern an der Wärme in der Kapelle.

Samstag, 03. November 2012 Presseberichte

Zwei weitere Presseberichte sind jeweils am Mittwoch in der Siegener Zeitung und im Sauerlandkurier erschienen. Beide berichteten ausführlich über unsere Pläne. Während Holger Böhler von der Siegener Zeitung persönlich zum Pressegespräch bei uns war, konnte der Sauerlandkurier wegen Personalengpass keinen Mitarbeiter schicken. Der Kurier übernahm in großen Teilen einen vorgefertigten Pressetext von uns.

Donnerstag, 15. November 2012 3. Werbeaktion

Am Wochenende läuft die 3. Werbeaktion zum Projektchor an. Die Plakate werden ausgehangen und am Sonntag die Handzettel in Ottfingen, Dörnscheid und Römershagen verteilt. Der Infoabend ist am Freitag, den 23.11. um 18.00 Uhr in der alten Kapelle. Die 1. Probe ist am 7.12. um 17.00 Uhr ebenfalls in der alten Kapelle.

Freitag, 30. November 2012 Infoabend erfolgreich

Am Freitag war es so soweit, und die vergangenen Werbeaktionen haben sich gelohnt!! 9 interessierte Frauen kamen zum Infoabend, 3 weitere konnten wegen anderer Termine noch nicht kommen. Die Anwesenden wurden mit dem Lied „Die Rose“ begrüßt. Nachdem der 1. Vorsitzende die Planungen zum Projektchor vorgestellt hatte, konnten die Frauen eine Probe live miterleben, um sich ein erstes Bild zu machen. In mehreren Gesprächen danach kann davon ausgegangen werden, dass noch andere Interessierte zur 1. Probe am 7. Dezember um 17.00 Uhr erscheinen werden.

Freitag, 07. Dezember 2012:

 

Voller Erfolg für die 1. Probe

Die 1. Probe am Freitag konnte sich sehen lassen! 10 neue Sängerinnen hatten den Weg trotz schlechtem Wetter mit Schnee in die Alte Kapelle gefunden. Nach der 1. Stimmsortierung konnte mit dem neuen Liedgut begonnen werden. Das Lied „weit weit weg“ von Hubert von Goisern wurde in Original- Österreichischer Mundart eingeprobt. Und auch mit dem 2. Lied „Lord of the dance“ in Englisch konnte begonnen werden. Nach getaner Arbeit gab’s dann noch einen Sektempfang für die neuen Sängerinnen.

 

Dienstag, 25.12.2012 Hochamt Weihnachten

Das hat ja super geklappt mit den „neuen Sängerinnen. Noch keinen Monat im Chor und schon der 1. Auftritt an Weihnachten in der Kirche!! Die positive Resonanz auf das gemeinsame Lied „stille Nacht, heilige Nacht“ mit den Männern als „Überchor“ im Hintergrund, konnte man schon nach dem Hochamt vor der Kirche hören. Bei 14 Sängerinnen und 30 Sängern wurde es schon etwas eng auf der Orgelbühne. Die Sänger sangen dann noch die Lieder „Weihnachtsglocken, Dona nobis pacem und das Transeamus“ zum Abschluss. Auf diesen gemeinsamen Auftritt können wir jetzt im neuen Jahr aufbauen.

Freitag, den 8.2.2013: Eine nicht geplante Karnevalsfeier

Um den Gemeinschaftssinn zu fördern wurde eine kurzfristig geplante Karnevalsfeier organisiert. Super verkleidete Sängerinnen und Sänger feierten nach der Probe. Mit Büttenreden, karnevalistischer Musik und der „Kuh Carina“ wurde bei leckerem Essen und Karnevalsbowle noch lange zünftig gefeiert.

Donnerstag, den 7.3.2013: Endspurt

Inzwischen sind 15 Sängerinnen aktiv dabei. Jetzt geht es in die Endphase. Mit Sonderproben und Proben mit den 3 anderen Gemischten Chören von Hubertus wird nun am „Feinschliff“ gearbeitet. Ein neues „Outfit“ werden wir uns auch noch geben.

Freitag, den 9.3.2013    1. Generalprobe

Die 1. Generalprobe am Freitag den 8.3.2013 fand in der Sporthalle der Grundschule statt. Über 80 Sängerinnen und Sänger studierten die Lieder zum Frühlingskonzert ein.

Sonntag, den 10.3.2013         Sonderprobe

Mit einer intensiven Sonderprobe haben wir uns am Sonntag auf unseren Auftritt vorbereitet.

Samstag, den 17.3.2013 Frühlingskonzert und Sonntag, den 18.3.2013 Frühschoppenkonzert

Chorzuwachs von über 40 % nach Frühlingskonzert

Der Kirchenchor St. Hubertus Ottfingen veranstaltete am Samstag, den 16.3.2013 ein Frühlingskonzert, sowie am Sonntag den 16.3.2013 ein Frühschoppenkonzert. An beiden Tagen trat der neu gegründete Projektchor auf. In nur 10 Wochen wurden 3 moderne Lieder einstudiert die am Samstagabend vorgetragen wurden. Gemeinsam mit  den gemischten Gastchören Kreischor SiWi Vokal, dem gemischten Chor „Sangesfreunde“ Sondern und dem gemischten Chor Wallerhausen, alle unter der Leitung von Hubertus Schönauer, erklang zum Auftakt das Lied „Weit, weit weg“ von Hubert von Goisern. Mit der irischen Volksweise „Lord of the Dance“ als zweitem Lied und dem Abschlusslied „Siyahamba“ wurden in der vollbesetzten Sporthalle die Zuhörer auf eine internationale Reise mitgenommen. Der 1.Vorsitzende Raimund Niklas warf noch einmal einen Blick zurück auf die Entstehungsgeschichte des Projektchores. Anfang 2012 wurde schon eine Umfrage zur Chorzukunft durchgeführt. Da der demografische Wandel auch im Chor zu sehen war, wurde noch Lösungsmöglichkeiten gesucht. Hierbei einigte man sich auf einen gemischt singenden Projektchor. Beim ersten Infoabend Ende November 2012 kamen 9 interessierte Sängerinnen. Gestartet wurde Anfang Dezember mit 10 Sängerinnen, denen sich bald weitere 5 anschlossen. Zusammen mit diesen 15 Sängerinnen kam wieder Spaß und Geselligkeit in die Proben, erkennbar an einer Probenbeteiligung von über 90 Prozent. Ziel war der gemeinsame Gesang bei dem Frühlingskonzert und dem anschließenden Frühschoppenkonzert. Vor den Auftritten wurden die Sängerinnen und Sänger befragt wie sie sich die weitere Zukunft vorstellen könnten. Bereits während dem Konzert am Samstag konnte der 1. Vorsitzende bekanntgeben, dass alle Sängerinnen und Sänger zusammen  weiter singen wollen. Raimund Niklas zu den Sängerinnen: „Mit dem Lied „die Rose“ haben wir euch beim Infoabend begrüßt, heute möchten wir euch mit einer echten Rose im Chor willkommen heißen“. Der Ortsvorsteher Hubert Halbe, gleichzeitig aktiver Sänger, überreichte unter viel Applaus die roten Rosen an die Sängerinnen. Einen besonderer Dank, verbunden mit einen Präsent, galt auch dem Chorleiter Hubertus Schönauer. „Mit deiner lockeren Art uns zu motivieren, hast Du einen ganz großen Anteil am Erfolg des heutigen Abends“ kam das Lob vom 1. Vorsitzenden.

Die Männerchöre MGV „Cäcilia“ Helden und der MGV Schönau-Altenwenden konnten dann ebenfalls ihre einstudierte Chorliteratur vortragen. Der Musikverein „Treue Ottfingen“, diesmal unter der Leitung von Carina Klein, trug mit Musik unter anderem von Udo Jürgens sowie dem Marsch „alte Kameraden“ zum Gelingen des Abends bei.

Die Wetterkapriolen zu Beginn des Frühschoppenkonzertes am Sonntag mit starkem Schneefall ließen böses vermuten. Doch alle Chöre fanden den Weg in die Sporthalle. Eröffnet wurde das Konzert durch den Projektchor des Kirchenchores St. Hubertus Ottfingen mit den 3 Liedern vom Vortag. Mit den Auftritten der Chöre Gemischter Chor „Cäcilia“ Brachthausen, MGV „Edelweiß“ Alzen, MGV Drabenderhöhe, MGV „Sangeslust“ Birken-Honigsessen sowie dem Männerchor „Sangeslust“ Hünsborn ging ein sehr harmonischer Frühschoppen zu Ende.