Jahresrückblick 2009

Samstag, 21.02.2009 Karnevalsfeier

Am 21.2.2009, fand unsere 1. öffentliche Karnevalsfeier in der Turnhalle der Grundschule Ottfingen statt. Zusammen mit dem Tambourcorps hatten wir ein über 4- stündiges Programm vom feinsten aufgestellt. Schon beim Einmarsch schwappte die Stimmung zum 5einhalber Rat über. Dieser bestand aus Thomas Eich, Stefan Bousche Fischer, und Vera Stahl (Ännekes), gleichzeitig auch hervorragende Moderatorin des Abends, sowie aus Manfred Feldmann und Raimund Niklas. Folgende Programmpunkte brachten die kostümierten Narren so richtig in Stimmung: Tanzgruppe Surveiver, „Die Höhner“,, Markus und Erika im Sketch, Tanzgruppe Velberter Husaren, Stefan Eich, als Olaf Henning, Raimund Niklas, als Tagesthemen- Moderator, Robert Quast als Doof Nuss, Dreigestirn mit Thorsten Niklas als Prinz, Alfons Fischer als Jungfrau und Stefan Fischer (Brauns), als Bauer waren die weiteren Programmpunkte. Nach der Polonäse fand eine Kostümprämierung statt. die Jury aus Hubertus Schönauer, Ansgar Eichert, Heinz Gester und Werner Rüsche hatte es nicht leicht, aus den vielen Kostümierten die Besten zu finden. Schließlich wurden Stefan und Petra Halbe auf den 3. Platz, Ludwig  (Lui) Dahm, auf den 2. Platz und Heike Schrage als Igel auf den 1. Platz gewählt. Beim Toiletten- Sketch, und dem Kiffen- Sketch, wurden die Lachmuskeln erneut stark strapaziert. Die „Räuber“ heizten mit Karnevalsliedern die Halle so richtig auf. Die Männer- Tanzgruppe um Elke Bröcher steppten in gewagt engen Bodys über die Bühne, und ein Musikmedley der Tambourcorpsmädel sorgte für weitere Stimmung. Höhepunkt war das Finale mit der Musikgruppe „Bläck Föös“. Ein Feuerwerk und herabfallende Luftballons brachten die Halle zum Kochen und bildeten den überragenden Schlusspunkt. Die Stimmung danach war nicht mehr zu toppen und es wurde noch kräftig gefeiert.

____________________________________________________________________________

Freitag, 06.03. 2009: Chorfest Sondern

Beim 50. Chorfest der Chorgemeinschaft Bigge, Ausrichter war der gemischte Chor Sondern, traten wir mit 36 Sängern auf. Folgende Lieder wurden vorgetragen: Veneta, sowie Blankenstein Husar. Anschließend wurde noch bis 23.00 Uhr mitgefeiert, dann ging’s mit dem Bus zurück. Einige Unentwegte trafen sich noch zum Eierbacken in Bröchers Kneipe, Hier wurde noch eine bezahlte Bierprobe durchgeführt, für das am anderen Tag stattfindende Änekkestreffen.

__________________________________________________________________________

Sonntag, 29.3. 2009: Messe in Sondern

Aus Anlass des 110-jährigen Vereinsjubiläums des MGV Junkernhöh wurden wir zur Mitgestaltung einer Sonntagsmesse eingeladen. Die Messe fand in der Biggeseehalle in Sondern statt. Wir sangen mit 35 Sängern die Lieder Kyrie, Adoremus und Stern im Lebensmeere. Nach einem Frühstück unterstützten wir noch den MGV Helden bei ihrem Auftritt mit 4 Liedern. Mit Ausklang des Frühschoppens ging es dann um 13.30 Uhr mit dem Bus wieder heimwärts.

__________________________________________________________________________

Karfreitag, 10. April 2009 und Ostersonntag, 12. April 2009

An Karfreitag traten wir mit 35 Sängern auf. Gesungen wurde: Näher mein Gott zu Dir und: Mein Volk was hab ich Dir zu Leid getan.

Am Ostersonntag wurden von 36 Sängern folgende Lieder gesungen: Auferstehungslied, Osterlied und Paschanostrum. Dirigiert wurden wir von Alfons Fischer und Dominik Schönauer. Dominik sang außerdem noch einen Solo part.

__________________________________________________________________________

Freitag, 17. April 2009: Preisskat

Beim diesjährigen Preisskat mit 19 Teilnehmern konnte Vorjahressieger „Eckel“ Werner nicht punkten, und landete abgeschlagen auf dem hintersten Platz. Es „fischerte“ diesmal. Der 3. Platz ging an Karl Josef Fischer, dazwischen drängte sich Paul Josef Schneider auf den 2. Platz, und Platzhirsch mit 685 Punkten wurde Hugo Fischer. Herzlichen Glückwunsch!

__________________________________________________________________________

Samstag, 25. April 2009: 90- jähriges Vereinsjubiläum MGV Edelweiss Alzen

Mit 35 Sängern traten wir beim Vereinsjubiläum des MGV Edelweiss Alzen auf. Wir sangen die Lieder Veneta und Blankenstein- Husar.

___________________________________________________________________________

Freitag, 08. Mai 2009: Gemeindechorfest in Römershagen

Mit den Liedern: Veneta und Blankenstein- Husar traten wir mit 36 Sänger auf dem Gemeindechorfest in Römershagen auf. 3 von unseren Jungsängern gingen uns „verloren“ und verpassten so ihren Auftritt.

__________________________________________________________________________

Samstag, 09. Mai 2009: Andacht am Brüner Kapellchen

Bei gutem Wetter trafen wir uns schon am nächsten Tag wieder zum nächsten Auftritt am Brüner Kapellchen. Zur Maiandacht um 15.00 Uhr sangen wir mit 32 Sängern die Lieder Sankta Maria, Stern im Lebensmeere und Veneta. Nach der Andacht sangen wir noch 2 flotte Lieder und dann ging’s zum gemütlichen Teil über. Von der KfD Brün wurden wir mit Kaffee, Kuchen, Würstchen und natürlich mit Felsquellwasser bewirtet.

__________________________________________________________________________

Samstag, 06. Juni 2009: 150 Jahre MGV Wenden

Auf Einladung des MGV Wenden hatten wir mit 31 Sängern unseren Auftritt im Festzelt in Wenden. Da Hubertus Schönauer wegen eines Wettstreites verhindert war, dirigierte Dominik Schönauer den Abendfrieden und Alfons Fischer das Lied: In der Ferne.

__________________________________________________________________________

Mittwoch, 05. August 2009: Goldhochzeit Irmgard und Otto Koch

Trotz der Sommerpause trafen wir uns zum Ständchensingen anlässlich der Goldhochzeit unseres aktiven Sängers Otto Koch. Mit 32 Sängern sangen wir vor dem Pfarrheim bei hochsommerlichen Temperaturen insgesamt 5 Lieder.

__________________________________________________________________________

Samstag, 26. September 2009: Volkslieder- Pokalsingen in Olsberg

Kirchenchor St. Hubertus Ottfingen holt den Goldpokal!!

Das hat es in der fast 80- jährigen Vereinsgeschichte des Kirchenchores St. Hubertus Ottfingen noch nicht gegeben. Um zu wissen wie es um die eigene gesangliche Leistungsfähigkeit bestellt ist, wurde am Samstag den 26. September an ein Volkslieder- Pokalsingen in Olsberg teilgenommen. In den Wochen vorher studierte Chorleiter Hubertus Schönauer eine anspruchsvolle Literatur ein. Wie immer brachte er den Chor pünktlich zum Auftritt in Höchstform. 2 Busse mit 43 Sängern und deren Ehefrauen starteten am Samstagmittag. In Olsberg musste man sich mit insgesamt 15 Chören messen, sowie einer 4- köpfigen Jury stellen. Angefeuert vom eigenen „Anhang“ trug der Kirchenchor folgende Lieder vor: Der Lindenbaum (Am Brunnen vor den Tore), Blankenstein Husar sowie Ein Jäger aus Kurpfalz. Nach jedem Auftritt übernahm jeder Chor eine Patenschaft über eine/n Nachwuchssänger/in der Vocal-Band Musical factory Brilon. Die Solisten lockerten mit ihren Gesangseinlagen das Volkslieder- Pokalsingen auf. Hier konnte man Nachwuchssänger/innen sehen, besser wie in manch einer Castingshow im Fernsehen. Infos zu Musical factory gibt’s übrigens unter: www.musical-factory-brilon.de. Am späten Nachmittag stieg die Spannung, denn es stand die Bewertung der einzelnen Chöre an. Hier zeigte sich jetzt die gute Arbeit der vergangenen Wochen mit sehr intensiven Proben. Der Kirchenchor St. Hubertus Ottfingen ersang sich den 1. Platz aller anwesenden Chöre und wurde damit Tagessieger.  2 Lieder wurden mit einem sehr gut (22,0 und 22,75 Punkte) bewertet, ein Lied wurde sogar mit einem ausgezeichnet bewertet (23,0 Punkte). Einen Wert den sonst nur Leistungschöre erreichen. Sogar einen Chor mit fast 90 Sängern konnte man hinter sich lassen. Anschließend gab es neben einer Urkunde auch noch einen wertvollen Goldpokal. Der Jubel kannte keine Grenzen. Auf der Rückfahrt wurde immer wieder das Lied: „Wir haben den Goldpokal“ angestimmt. Im Vereinslokal Alte Kapelle ging’s dann bis tief in die Nacht mit dem Feiern weiter.

____________________________________________________________________________

Samstag, 03.10.2009 Oktoberfest des Frauenchores

Nach dem Erfolg in Olsberg ging’s direkt weiter. In der festlich geschmückten Turnhalle fand das Oktoberfest des Frauenchores statt. Mit 33 Sängern wurden die Lieder: Abendfrieden, In der Ferne sowie Ein Jäger aus Kurpfalz vorgetragen. Dirigiert wurden wir von Alfons Fischer und Dominik Schönauer. Danach wurde noch ein zünftiges Oktoberfest gefeiert.

___________________________________________________________________________

Samstag, den 7.11.2009 Komersabend des Musikvereines

Der Auftritt auf dem Komersabend in der DGH Hünsborn anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Musikvereins „Treue“ Ottfingen war für uns wieder ein weiterer Erfolg in diesem Jahr. Lange mussten wir bei alkoholfreien Getränken auf unseren Auftritt warten. Dann standen 39 Sänger auf der Bühne. Wir sangen die Lieder: Ich hör die Stimme und: Am Brunnen vor dem Tore. Nach den beiden Liedern machte sich zur Verwunderung der Zuhörer der „kleine Chor“ fertig. Jacken aus, Brille und Hut auf und dann ging’s los. Unser Lied Barbar`Ann riss die Zuhörer von Ihren Sitzen. Tosender Applaus war der Lohn. Wir mussten eine Zugabe geben und rockten noch einmal mit dem gleichen Lied ab. Besonders die „älteren“ Sänger im zweiten Bass gaben als „Luft-Kontrabass- Spieler“ noch mal ihr bestes. Anschließend wurde noch etwas gefeiert, aber der nächste Auftritt wartete schon.

___________________________________________________________________________

Sonntag, den 8.11.2009 Hochamt Patronatsfest

Auf der Erfolgswelle vom Vortrag schwebend, gaben wir auch in der Kirche mit insgesamt 36 Sängern unser Bestes. Wir sangen: 1. Kyrie, 2. Herr unser Gott, und 3. Lobt den Herrn der Welt. Musikalisch bereichert wurde das Hochamt noch von den 3 Alphornbläsern aus Bernau am Chiemsee, die schon am Vorabend in Hünsborn begeistert hatten.

___________________________________________________________________________

Freitag, den 27.11.2009 Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand um 19.00 Uhr vor 46 Mitgliedern in der alten Kapelle statt. Nach der Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Raimund Niklas und einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder wurden die Jahres- und Kassenberichte vorgetragen. In einem Grußwort unseres Präses Pastor Vornholz legte er die derzeitig schwierige Situation im Pastoralverbund dar und bat um Verständnis für die durchgeführten Veränderungen. Nach der Entlastung des Vorstandes, Versammlungsleiter war Heinz Gester, waren folgende Vorstandsposten  neu zu wählen: 1. Vorsitzender, 1. Kassierer und Jugendsprecher. Die bisherigen Amtsinhaber erklärten sich bereit ihre Ämter weiterzuführen. 1. Vorsitzender bleibt Raimund Niklas (für 2 Jahre), 1. Kassierer bleibt Markus Ortolf (für 4 Jahre) und Jugendsprecher bleibt Thorsten Eich (für 4 Jahre). Als Kassenprüfer wurden Heinz Gester und Werner Rüsche wiedergewählt. Ortsvorsteher Hubert Halbe las die Vereinschronik aus dem Jahr 1959 vor. Danach wurden verschiedene Sänger für ihren Probenbesuch mit einem Präsent geehrt.  Robert Jung, Herbert Hüpper, Willi Fischer und Otto Koch fehlten bei keiner Probe. Die durchschnittliche Probenbeteiligung aller Sänger lag bei 83 Prozent. In einer Vorschau auf das Jahr 2010 gab der 1. Vorsitzende die aktuell feststehenden Termine bekannt. Weiter stellte er aus seiner Sicht die Zukunft des Chores vor und sprach 3 Möglichkeiten an. Aus der Versammlung wurde noch eine 4. Möglichkeit vorgeschlagen und einige Wortmeldungen sorgten für eine rege Diskussion. Das Thema: Zukunft des Chores, und die verschiedenen Möglichkeiten werden vom Vorstand mit allen Sängern noch weiter besprochen und dann auch auf den Weg gebracht. Um 21.00 Uhr endete die Versammlung.

____________________________________________________________________________

Sonntag, den 20.12.2009 vorweihnachtliches Konzert

Mit dem Lied „Die Rose“ eröffnete der Kirchenchores St. Hubertus Ottfingen mit  Chorleiter Hubertus Schönauer sein diesjähriges vorweihnachtliches Konzert. Der Musikverein Treue Ottfingen unter der Leitung von Volker Biwer und das  Klarinettenensemble Wenden geleitet von Guido Simon gestalteten das Konzert mit.

Witterungsbedingt war die Ottfinger Kirche leider nicht ganz voll besetzt.  Aber die Anwesenden erlebten ein klasse Konzert.Vikar Krischer sprach ein paar einleitende Worte.

Der 1. Vorsitzende Raimund Niklas bedankte sich beim Musikverein und Klarinettenensemble für die Mitwirkung.

Er sagte, das die Besucher mit Musik und Gesang ein wenig einstimmt werden sollten auf das kommende Weihnachtsfest. Der beste Ort für eine besinnliche Stunde sei sicherlich die Kirche. Hier kann man noch die Ruhe finden die heutzutage allzu oft verloren geht.

Vor 5 Jahren, mit einem vorweihnachtlichen Konzert aller Ottfinger Vereine in der Kirche, hatte er die Frage gestellt: Kann man heute noch von einer stillen und besinnlichen Zeit sprechen?

Er nannte zum Beispiel die Städte, wo in den Kaufhäusern und Geschäften auf der einen Seite das Klingeln der Kassen zu hören ist, während gleichzeitig den ganzen Tag Weihnachtsmelodien gespielt werden. Er nannte auch die Weihnachtmärkte, wo es neben der Lebkuchenbude gleichzeitig die Pommesbude steht, der Drehorgelspieler spielt direkt neben der Kindereisenbahn, neben dem Glühweinstand steht die Bierbude, und vor lauter Menschen kann man sich oft nicht mal in aller Ruhe die einzelnen Weihnachtsstände ansehen.

Geändert habe sich bis heute nichts, Weihnachtstress, Hektik und die Vermarktung von Weihnachten hätten eher noch mehr zugenommen.

Dem sollte das heutige Konzert ein wenig entgegenwirken, und sich auf das zu besinnen was Weihnachtszeit ausmacht: Ruhe, Besinnlichkeit und Freude auf das schönste Fest im Jahr.

Dann trug der Kirchenchor das Lied „Weihnachtsglocken „ vor.

Das Klarinettenensemble spielte das Klarinettentrio von Josef F. Hummel und die Romance für 4 aus die kleine Nachtmusik von Wolfgang Amadeus Mozart.

Der Musikverein begann seinen Part mit der Weihnachtlichen Eröffnungsmusik.

Mit der Hymne an die Nacht und dem Trommellied stieg der Kirchenchor in den 2. Teil ein.

Wir freuen uns auf Weihnachten, passend zu Wetter, und  mit Wachet auf, wusste der Musikverein die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen.

Zwischenzeitig hatte der Kirchenchor auf der Orgelbühne Platz genommen. Zusammen mit dem Organisten Tobias Fischer wurde das Lied Lobt den Herrn der Welt gesungen. Der gesangliche Abschluss folgte mit dem Transeamus das sonst obligatorisch immer zum Hochamt am 1. Weihnachtstag gesungen wird.

Mit dem Abendsegen des Musikvereins, war der musikalische Teil ebenfalls zu Ende. Vikar Krischer sprach noch ein Gebet und gemeinsam wurde das Lied Oh du fröhliche gesungen.

Dass es ein gelungenes Konzert war zeigte auch die anschließende Spendenbereitschaft. Über 500 Euro kamen zusammen. Diese Summe wird in den nächsten Tagen an den Förderverein „Kindergarten Traumland Ottfingen“ gehen.

____________________________________________________________________________

Freitag, den 25.12.2009 Hochamt 1. Weihnachten

Das Weihnachts-Hochamt wurde wie jedes Jahr wieder von uns mitgestaltet. Mit 41 Sängern sangen wir folgende Lieder: Hymne an die Nacht, Trommellied, die Rose und Transeamus.

____________________________________________________________________________

Montag, den 28.12.2009 Winterwanderung

Mit 26 Personen ging’s am Montagnachmittag um 14.00 Uhr ab der alten Kapelle los. Sogar unser Chorleiter Hubertus Schönauer wanderte mit seiner Frau Agnes mit. Es war zwar nasskaltes Wetter aber es blieb trocken. Dieter Eichert erwartete uns an einem Zwischenstopp mit kalten und heißen Getränken. Weiter ging’s auf teilweise rutschigen und verschneiten Waldwegen Richtung Freudenberg. Im Weinhaus Zum Knoten waren für uns Tische reserviert. Bei deftigem Essen und kühlen Getränken konnten wir uns wieder stärken, und noch bis 22.00 Uhr gemütlich zusammensitzen. Dann ging’s mit dem Bus wieder in die Heimat.